Ich leite Entspannungs- und Präventionskurse in

  • Autogenem Training 

  • Progressiver Muskelentspannung  

  • Stressbewältigung im Alltag (Stressmanagement)

 

nach § 20 SGB V, die je nach Krankenkasse zu 80% -100% bezuschußt werden.

Einzelcoaching und Gruppentraining:

Ich biete sowohl Einzel- als auch Gruppentrainings an. 

Inhouse Präventionskurse:

Alle Entspannungs- und Präventionskurse werden auch im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung   am Arbeitsort angeboten. Das Trainingsangebot für Firmen wird nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen gestaltet. 1 bis 2-tägige Wochenendkurse à 6 Stunden sind auch möglich.

Sie haben selbstverständlich auch die Möglichkeit, Ihren Mitarbeitenden eine Einzelsitzung oder ein Entspannungs- und Präventionskurs zu schenken. Sei es zum Geburtstag, für ein Jubiläum oder einfach als ein Dankeschön.

Termine nach Vereinbarung

autogenes training

Autogenes Training (AT) wurde vom Berliner Psychiater Johannes H. Schultz (1926) entwickelt. Es ist in Deutschland , die wohl bekannteste Ent­span­nungs­tech­nik. Ziel des Autogenen Trainings ist es, mittels selbsthypnotischer Formeln auf körperliche Prozesse Einfluß zu nehmen und somit Entspannung zu erzeugen.

 

Autogenes Training entspannt das vegetative Nervensystem, macht gelassener und fördert persönliches Wohlbefin­den. Wer regelmäßig Autogenes Training praktiziert, profitiert in mehrfacher Weise davon.

 

Die Vor­teile von Autogenem Training sind:

 

  • Weniger Stress

  • Schmerzminderung

  • Psychische Stabilität

  • Gelassenheit und Wohlbefinden

  • Bessere Konzentrationsfähigkeit

  • Besseres Denk- und Urteilsvermögen

  • Bessere Wahrnehmung und Steuerung eigener Gedanken und Gefühle

  • Allgemeine Gesundheitsvorsorge

  • Hilfe bei Schlafstörungen

  • Angstbewältigung (Prüfungsängste, Flugangst…)

Einzelsitzung: 60€/Std.

 8 Termine à 90 Minuten, Kursgebühr pro Person: 125€

Progressive muskelrelaxation

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist neben dem Autogenen Training (AT) das am weitesten verbreite­te und am besten erforschte Entspannungsver­fahren in der westlichen Welt. Die Technik der „fortschreitenden Muskelentspannung“ setzt an der Lockerung der Willkürmuskulatur an.

 

Die Übenden spannen nacheinander verschiedene Muskelgruppen deutlich spürbar an und ent­spannen sie wieder. Sie konzentrieren sich auf den Kontrast der Anspannungs- und Entspannungs­empfindungen. Damit hat die innere Wahrneh­mung stärkere Reize, um die Aufmerksamkeit zu binden und die Alltagsgedanken hinter sich zu lassen. Nach der muskulären Anspannung fol­gen die körperliche und einhergehend auch die mentale Entspannung.

 

Die Progressive Muskelrelaxation eignet sich daher besonders gut zur Einführung in die Ent­spannungsverfahren sowie zur Reduktion star­ker innerer Spannungszuständen bei Ängsten, Schlafstörungen oder Schmerzen. Auch bei Verspannungen der Muskulatur ist die Metho­de der Progressiven Muskelentspannung ein geeignetes Mittel, um diese Verspan­nungen zu lösen.

Anwendungsbereiche von Progressiver Muskelrelaxation:

  • Migräne

  • Asthma

  • Alltagsstress

  • Essstörungen

  • Zu hoher Blutdruck

  • Allgemeiner Nervosität (Hyperaktivität)

  • Durchblutungsstörungen

  • Schlafstörungen

  • Lernschwierigkeiten

  • Angstbewältigung (Prüfungsangst, Flugangst…)

  • Zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge

  • Zum allgemeinen Wohlbefinden

  • Der persönlichen Entwicklung (besseres Körpergefühl, Ruhe und Gelassenheit)

 

Einzelsitzung: 60€/Std.

 8 Termine à 90 Minuten, Kursgebühr pro Person: 125€

Stressmanagement

(stressBewältigung im alltag)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet Stress als die größte Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts. Laut einer Forsa-Studie leiden etwa 80% der 36-45jährigen unter Stress. Dieser Stress hat sich bei jedem Dritten bereits zum Dauerzustand entwickelt. Vor allem Belastungen am Arbeitsplatz, in der Schule, im Studium sowie finanzielle Sorgen werden als Ursache genannt. Äußerungen wie „Ich bin im Stress“, „Das stresst mich“, „Ich habe Stress“sind schon lange fest in unserem alltäglichen Sprachgebrauch verankert.

 

Dieses Stresserleben steht im engen Zusammenhang mit gesundheitlichen Beschwerden wie z.B. Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Muskelverspannungen. Werden Belastungen zu einem dauerhaften Problem, beeinträchtigt dies das Wohlbefinden und gefährdet die Gesundheit.

 

Stressmanagement umfasst Methoden, die das Gleichgewicht eines Menschen (Life Balance) wieder herstellen. Es zielt darauf ab, psychisch belastenden Stress zu reduzieren oder sogar komplett abzubauen.

Durch ein gezieltes Training werden Bewältigungs- und Erholungskompetenzen aufgebaut und damit die Stressverarbeitung im Allgemeinen positiv verändert. Das Training ist so konzipiert, dass die Teilnehmer/innen einen besseren Umgang mit ihren alltäglichen Belastungen erlernen, um gelassener mit Stress umzugehen und somit ihre Lebensqualität zu steigern.

Einzelsitzung: 60€/Std.

 8 Termine à 90 Minuten, Kursgebühr pro Person: 125€